Deli am Naschmarkt: Coffeeshop of the week


Im Sommer lieben wir vor allem eines: draußen sitzen! Auf Grund der sehr sommerlichen Temperaturen in den letzten Tagen, eignen sich besonders der Vormittag und die Abendstunden dafür. Wir haben uns für den Vormittag entschieden und den Tag mit einem gemütlichen Spaziergang durch den Wiener Naschmarkt begonnen.

Lägst ist der Markt nicht mehr nur für seine frischen Waren aus der ganzen Welt bekannt. Seit einigen Jahren floriert hier die Gastronomieszene – vor allem mediterrane Küche ist sehr präsent. Dafür gab es von einigen Seiten auch schon Kritik: der klassische Marktcharakter gehe verloren und die Mietpreise schnellen in die Höhe. Wer Abends durch den Markt spaziert, der vergisst die Stimmen der Kritiker schnell. Vor allem an den warmen Sommerabenden ist hier nach Marktschluss noch viel los.

Deli-am-Naschmarkt-Frühstückskarte

Deli am Naschmarkt

Wir haben uns dafür entschieden dem Restaurant Deli am Naschmarkt einen Besuch abzustatten. Bereits in der Früh gibt es hier ein tolles Frühstücksangebot, das wir uns nicht entgehen lassen wollten. Vormittags ist hier noch wenig los, man muss sich also keine Sorgen bezüglich einer Reservierung machen. Wir nehmen im Schatten Platz und studieren eifrig die Karte. Veganes Frühstück gibt es hier, Türkisches Frühstück, Wiener Frühstück, Vitalfrühstück, Sommerfrühstück… es fällt uns nicht leicht eine Entscheidung zu treffen.

Als die Kellnerin kommt, entscheiden wir uns spontan für das Vitalfrühstück. Wir bekommen eine große Schüssel gefüllt mit Müsli, Früchten, Joghurt und Traubensirup. Außerdem sind ein Kaffee oder Tee und ein Achtel Naschmarkt-Mix inkludiert. Dabei handelt es sich um frischgepressten Orangen-Apfel-Karottensaft.

Deli-am-Naschmarkt-Vitalfrühstück

Weitere Highlights der Speisekarte

Neben dem herrlichen Frühstück bietet das Deli am Naschmarkt auch eine große Auswahl an Snacks, Salaten, Suppen und gegrillten Spezialitäten an. Die mediterran angehauchte Speisekarte – gegrillte Melanzani, Tzatziki, gegrilltes Lamm, Falafelteller – versetzten einen in Urlaubsstimmung.

Aber nicht nur die Speisekarte, auch das Ambiente rundherum verstärkt dieses Feeling. Ein Lokal reiht sich an das Nächste, Abends gibt es regelmäßig Livemusik und die Stimmung erinnert sehr stark an den letzten Sommerurlaub in Kroatien, Italien oder Griechenland.

Sehr freundliches Personal

Deli-am-Naschmarkt-Schokokuchen

Da wir genau am letzten Tag des Fastenmonats Ramadan im Deli am Naschmarkt waren, wurden wir Teil eines schönen Brauches im Islam. Das Ende des Ramadan wird mit dem Fest des Fastenbrechens eingeleitet. In diesem Tag ist es üblich sich gegenseitig süße Geschenke zu machen und so bekamen wir ein herrliches Stück Schokokuchen geschenkt.

Ein kleiner negativer Punkt war die Tatsache, dass wir trotz mehrfacher Erinnerung unseren Kaffee erst bekamen, nachdem wir zu Ende gegessen hatten. Die freundliche Kellnerin hat dann aber beim Kassieren darauf bestanden kein Trinkgeld wegen ihres Fehlers anzunehmen – eine sehr nette Geste.

Außerdem sind die sanitären Anlagen leider in vielen Restaurants am Naschmarkt hygienetechnisch ein wenig fragwürdig. Auch im Deli ist das WC sehr klein, dunkel und nicht sehr sauber. Auch gibt es keinen Wickeltisch oder sonstige Wickelmöglichkeiten. Diese kleinen negativen Punkte sollten aber keineswegs  von einem Besuch abhalten!

Salon Mama Fazit

Mediterranes Flair mitten in Wien, freundliches Personal und ausgezeichnete Küche. Wir kommen bestimmt bald wieder ins Deli am Naschmarkt.

Deli-am-Naschmarkt-Tageskarte

Habt ihr schon ein paar unserer wöchentlichen Empfehlungen ausprobiert? Wie gefällt euch das Café Little Britain? Was sagt ihr zur Bäckerei, Partisserie, Bistro – Joseph Genuss? Wir freuen uns über euer Feedback!

Deli am Naschmarkt

Naschmarkt Stand 421–436
1040 Wien
01/5850823

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 7.00 – 24.00 Uhr

0
(Visited 72 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.