Brunch Rezept: Tortilla-Pizza mit Ei, Avocado & Salsa


Mexikanische Frühstücks-Tortilla-Pizza mit Ei, Avocado-Creme & Tomaten-Salsa

Pizza zum Frühstück?…und noch dazu mexikanisch?“, hör‘ ich so manch misstrauische Stimmen. Aber vertraut mir, diese Tortilla-Pizza wird eurem Wochenend-Brunch gewaltigen Pfiff verleihen! Chili sorgt für angenehme Schärfe, Tomaten-Salsa für Frische und Avocado für cremigen Genuss. Außerdem ist sie eine hervorragende Quelle für Eiweiß (Eier), wertvolle Kohlenhydrate (Bohnen und Vollkorn-Weizen-Tortilla) und gesunde Pflanzenfette (Avocado) – genau das, was man für einen guten Start ins Wochenende braucht!

Die Zubereitung dieser mexikansichen Tortilla-Pizza ist super-einfach und flott – perfekt also auch für kleine Haubenköche und jene, die es noch werden wollen. Toppings können auch dementsprechend angepasst werden – für die Kindervariante einfach die Chilimenge reduzieren oder ganz weglassen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

PS: Mein nächstes Rezept wird eurem Brunch exotische Süße verleihen und eignet sich perfekt als Nachspeise zu dieser mexikanischen Tortilla-Pizza. Haltet eure Augen offen für Kokos-Pancakes mit Ananas & Maracuja.

Zutaten für 1 Pizza (für 1-2 Personen)

Tortilla-Pizza:

  • 2 kleine Vollkorn-Weizen-Tortillas (Durchmesser ca. 20cm)
  • 2 EL Streichkäse (z.B. Philadelphia)
  • 1 Handvoll frische Spinatblätter
  • ½ Dose Kidney- oder schwarze Bohnen
  • ½ frische Chili, grob gehackt, oder ¼ TL Chilipulver (bzw. mehr oder weniger je nach Geschmack)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Saft einer ½ Limette
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Handvoll reifer Gouda, gerieben
  • 50g Feta
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll frische Korianderblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Tomaten-Salsa:

  • 1 Handvoll Cocktail-Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1 Handvoll frische Koriander, Blätter + Stängel
  • Saft einer ½ Limette
  • ¼ TL Zucker oder Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Avocado-Creme:

  • ½ reife, sehr weiche Avocado
  • 1 EL Joghurt
  • Saft einer ½ Limette
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Avocado-Creme:
Avocado zusammen mit Joghurt, Limettensaft, Salz und Pfeffer in eine Universalküchenmaschine geben und zu einer homogene, sämigen Creme mixen. Wer keine Universalküchenmaschine hat, kann die Zutaten auch mit einer Gabel sehr fein zerdrücken. Das Wichtigste in beiden Fällen ist, dass die Avocado sehr weich ist.

Tomaten-Salsa:

  1. Cocktail-Tomaten vierteln, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Korianderblätter und -stängel grob hacken.
  2. Zusammen mit Limettensaft, Olivenöl, Zucker (oder Honig), Salz und Pfeffer in eine Universalküchenmaschine geben und in kurzen Impulsen zu einer groben Salsa mixen. Nicht übermixen, da das Ganze ansonsten zu einer Tomatensauce wird, und das wollen wir in diesem Fall nicht!

Anstelle einer Universalküchenmaschine kann auch ein Pürierstab verwendet werden. Einfach alle Zutaten in ein hohes Gefäß (z.B. Krug) geben, und ebenfalls in kurzen Impulsen zu einer groben Salsa mixen.

Tortilla-Pizza:

  1. Backrohr auf 190°C Heißluft oder 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Bevor die Pizza zusammengestellt wird, die Bohnen mit einer Gabel in einer flachen Schüssel grob zerdrücken.
  3. Gehackte Knoblauchzehe, Chili, Limettensaft und Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut vermischen.
  4. Nun die Basis für die Pizza erstellen. Dafür eine der beiden Tortillas gleichmäßig mit Streichkäse bestreichen und die zweite Tortilla darauf legen.
  5. Blattspinat grob schneiden oder zerreißen und die Tortilla damit belegen.
  6. Bohnen gleichmäßig darauf verteilen und in der Mitte zwei Vertiefungen für die Eier machen.
  7. Eier aufschlagen und vorsichtig in die Vertiefungen gleiten lassen.
  8. Mit geriebenem Gouda und zerbröseltem Feta bestreuen.
  9. Im vorgeheizten Backrohr solange backen, bis die Tortillas am Rand knusprig sind und die Eier je nach Vorliebe gekocht sind – für wachsweichen Dotter ca. 15 Minuten und für harten Dotter ca. 20 Minuten.
  10. Tortilla-Pizza aus dem Ofen nehmen und auf ein Schneidebrett geben. Mit ein paar frischen Korianderblättern bestreuen und mit der Tomaten-Salsa beträufeln. Mit einem Messer oder Pizzaschneider in sechs Ecken schneiden und zusammen mit der Avocado-Creme servieren.
0
(Visited 129 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare