Exotisches Kuchenrezept: Eine Traumreise mit Kokos, Limette & Maracuja


Kokos-Limetten-Maracuja-Kuchen- auf Salon Mama

Wenn der Sommer wieder mal zu wünschen übrig lässt, und uns der Wettergott mit Regen, Wind und Kälte anstelle von Sonne und Hitze beglückt, dann steigt sie in uns – die Sehnsucht nach Urlaub, danach Sonnenstrahlen und Wärme auf unserer Haut zu spüren, am besten umgeben von weißen Sandstränden und türkis-blauem Meer.

Während dieses exotische Kuchenrezept leider keine Gewinnchancen auf eine Reise an deinen Traumort beinhaltet, so schicken die Zutaten Kokos, Limette & Maracuja zumindest deine Geschmacksknospen auf einen weit entfernten Kurzausflug.

Dieser Kokos-Limetten Kuchen mit luftig-lockerer Kokosnuss-Creme und Maracuja-Himbeer Coulis ist ein super saftiger Kuchen, dessen Reichhaltigkeit perfekt mit der Säure von Limette und Maracuja harmoniert. Die locker aufgeschlagene Kokosnuss-Creme verleiht dem ganzen eine Prise Leichtigkeit und Frische. Happy daydreaming!

Und hier das Rezept für deine kulinarische Traumreise…

Zutaten für 1 große Kastenform (ca. 30 x 15 x 10cm):

Für den Kuchen:

  • 175g Butter, zimmerwarm
  • 150g brauner Zucker
  • 3 Eier, verquirlt
  • 150g Kokosmilch
  • 75g dickes Griechisches Joghurt
  • 60g Kokosraspeln, geröstet
  • Saft und Zeste von 1 Limette
  • 200g glattes Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Backsoda
  • 1 Prise Salz

Zutaten-für-Küchen---Salon-Mama

Für das Topping:

  • 200g Kokosnuss-Creme (wesentlich dicker als Kokosmilch), erhältlich in gut sortierten Supermärkten oder in Asia-Supermärkten
  • 50g dickes Griechisches Joghurt
  • 2 EL Staubzucker
  • Saft und Zeste von ½ Limette
  • 3 Maracujas
  • 100g Himbeeren
  • 1 EL brauner Zucker
  • 5 EL geröstete Kokosnuss-Chips (falls nicht erhältlich einfach Kokosraspeln verwenden)

Und so wird’s gemacht:

Den Ofen auf 160ºC Heißluft vorheizen. Eine große Kastenform (ca. 30 x 15 x 10cm) entweder mit Butter ausschmieren und Mehl bestäuben, oder mit Backpapier auslegen.

Für den Kuchen die zimmerwarme Butter mit einem elektrischen Mixer kurz aufschlagen, dann den Zucker und die Limettenzeste dazugeben und auf maximaler Stufe ca. 5 min cremig rühren.

Kuchenzubereitung---Teil-1---Salon-Mama

Kuchenzubereitung---Teil-2---Salon-Mama

Bei ständigem Rühren nach und nach die verquirlten Eier hinzufügen. Danach langsam das Joghurt, die Kokosnussmilch und den Limettensaft einrühren. Die Masse wird ziemlich flüssig – aber keine Sorge, das soll so sein.

Kuchenzubereitung---Teil-3---Salon-Mama

Geroestete-Kokosnussraspeln---SalonMama

Zum Schluss die gerösteten Kokosraspeln und das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und –soda vorsichtig unterheben.

Kuchen-vor-dem-Backen---Salon-Mama

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und bei 160 ºC ca. 1 Stunde backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen auch tatsächlich durchgebacken ist – es sollte kein Teig darauf kleben bleiben. Um ein Zusammenfallen des Kuchens zu vermeiden, sollte der Ofen während der Backzeit nicht geöffnet werden. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und vorsichtig herausstürzen.

Während der Kuchen im Ofen ist bzw. abkühlt wird das Topping zubereitet. Hierfür das Griechische Joghurt mit dem Staubzucker, dem Limettensaft und der Limettenschale vermischen. Die Kokosnuss-Creme mit einem Handrührgerät 1-2 min locker aufschlagen und mit der Joghurtmischung gut verrühren. Die Konsistenz sollte löffelfest, und nicht zu flüssig sein. Deshalb ist es sehr wichtig, schön dickes Griechisches Joghurt zu verwenden. Die Creme bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen.

Zutaten-für-das-Topping---Salon-Mama

Für die Himbeer-Maracuja Coulis die Himbeeren vorsichtig mit 1 EL braunem Zucker verrühren und zur Seite stellen. Die Maracujas mittig durchschneiden und mit einem Löffel das gelbe Fruchtfleisch herausschaben. Die Kokos-Chips (oder Raspeln) kurz bei niedriger Hitze hellbraun rösten. Hier ist Vorsicht geboten, da diese sehr schnell zu dunkel werden können.

Coulis-Zutaten auf Salon Mama

Sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist, die Kokosnuss-Creme auf der Kuchenoberseite locker verstreichen, mit der Himbeer-Maracuja Coulis beliebig beträufeln und mit den Kokos-Chips (oder Raspeln) garnieren.

Anmerkung: Aufgrund des hohen Anteils an ’nassen‘ Zutaten (Kokosnussmilch und Joghurt) ist dies ein sehr saftiger, relativ schwerer Kuchen.

Salon Mama-Tip: Die Maracujas können zum Beispiel mit anderen exotischen Früchten, wie Ananas oder Mango, ersetzt werden.

Kokos-Limetten-Maracuja-Kuchen-von-vorne

0
(Visited 50 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.