Musikgarten im Q19: Interview mit Teilnehmerin Katharina


Musikgarten im Q19

Könnt ihr euch noch an unseren Besuch im Musikgarten-Kurs im Q19 erinnern? Damals haben wir uns den Kurs angesehen und waren wirklich sehr begeistert. Das Gesamtkonzept des Kurses ist einfach super aufgebaut und vor allem die Kursleiterin Monika bereichert den Kurs unheimlich.

Nicht nur wir sind davon begeistert. Auch Katharina besucht seit September mit ihren beiden Kindern den Musikgarten. Wir haben uns mit ihr über ihre Erlebnisse unterhalten.

Interview mit der Musikgarten-Teilnehmerin Katharina, selbstständige Unternehmerin und Zwillingsmama von zwei entzückenden Buben.

 

Salon Mama: Wie bist du auf den Musikgartenkurs im Q19 aufmerksam geworden? Was hat dich letztendlich zur Anmeldung deiner Kinder bewegt?

Katharina: Ich habe für meine Kinder eine neue Musikgruppe gesucht, da die bisherige leider nicht mehr zustande gekommen ist. Isabel hat mir den Musikgarten empfohlen. Meine Kinder und ich waren schnuppern und sofort begeistert. Für die Anmeldung habe ich mich entschieden, da es meinen Kindern sehr gut gefallen hat und sie noch Tage später vom Singen geredet haben.

Wie haben deine Kinder auf die neue Situation reagiert? Fühlen sie sich wohl im Musikgarten?

Im Raum selbst denke ich, dass sie sich wohlfühlen. Er ist freundlich und sehr hell, was für Kinder wichtig ist. Ich habe das Gefühl, dass sich beide insgesamt gut aufgehoben fühlen.

Was schätzt du an dem Kurs besonders? Welche Rolle spielt dabei die Kursleiterin Monika?

Monika spielt sicher eine große Rolle. Sie ist stets gut gelaunt und freundlich. Sie lässt die Kinder das tun ohne einen Zwang zum Mitmachen. Das wäre auch sicherlich der falsche Weg. Mein Sohn Matthias ist Fremden gegenüber sehr misstrauisch, aber Monika hat er bereits beim ersten Mal gemocht und das heißt wirklich etwas.

Ich schätze, dass es eine lockere und gemütliche Atmosphäre für die Kinder ist. Monika lässt sich immer etwas Neues einfallen und ist mit vollem Herzen dabei – das merkt man einfach. Die Liebe zur Musik – fabelhaft.

Musikgarten Interview

Hast du das Gefühl, dass sich der Besuch im Musikgarten positiv auf deine Kinder auswirkt?

Ja, dieses Gefühl habe ich auf jeden Fall. Auch die Tipps, welche Monika immer wieder gibt, setzte ich zuhause um. Manchmal funktioniert es, manchmal nicht – aber sehr oft schon 🙂

Kannst du dir vorstellen in Zukunft weitere Kurse in diese Richtung zu besuchen?

Ja, ich möchte diesen Kurs bei Monika auf alle Fälle weitermachen.

Das halbe Semester ist bereits um. Welches Fazit würdest du an dieser Stelle ziehen?

Es ist für die Kinder ein schönes Erlebnis. Ich habe das Gefühl, dass beide gerne Singen und Musik seit wir den Kurs besuchen, wichtiger geworden ist. Wir hören nun immer eine Kinder-CD, während wir spielen. Und sie merken sich schon den Text. Ich denke, dass auch die Sprache durch das musikalische Spiel gefördert wird.

Wie schaffst du es als selbständige Unternehmerin und Zwillingsmama alles unter einen Hut zu bringen? 

Das Wichtigste ist Planung und Organisation. Ich habe mir schon während der Schwangerschaft einen Assistenten besorgt, welcher für mich den Außendienst übernommen hat – er ist eine große Erleichterung für mich. Meine Zwillinge gehen von 08:00 – 14:00 Uhr in den Kindergarten, in dieser Zeit habe ich Kundentermine, Objektbesichtigungen und erledige meine Büroarbeit. Der Nachmittag gehört zu 90% uns, außer es sind extrem wichtige Kundentermine. Mir ist sehr wichtig, den Nachmittag mit meinen Kinder nutzen zu können. Den Haushalt erledige ich, wenn die zwei Burschen schlafen. Außerdem ist es wichtig: locker bleiben und nicht alles so ernst zu nehmen 🙂

Hast du Tipps für andere Mamas, die gerne Kinderkurse besuchen wollen?

Ich glaube, dass man auf sein Bauchgefühl und vor allem auf die KINDER hören sollte. Ich besuche noch zwei weitere Kurse. Einen davon habe ich nun aufgegeben, da meine Kinder überhaupt nicht hingehen wollen. Da ich sie nicht zwingen möchte, habe ich entschlossen, dass auch zwei Kurse (Singen und Turnen) ausreichend sind. Nächstes Jahr im Frühjahr werden wir noch den Reitkindergarten besuchen. Bei allen den Kursen und Angeboten darf man aber niemals vergessen, dass Kinder Zeit zum Spielen brauchen!

Vielen Dank für das Interview, Katharina.

familienfotos006

 

Weitere Highlights in der Vorweihnachtszeit im Q19

Kurs Weihnachtliche Klanggeschichten

Der Kurs „Weihnachtliche Klanggeschichten“ richtet sich an alle, die sich gerne musikalisch auf die Weihnachtszeit einstellen wollen. Mit verschiedenen Instrumenten wie Rasseln, Trommeln oder Glöckchen werden Weihnachts- und Winterlieder gesungen und vorweihnachtliche Symbole vertont. Eine schöne Gelegenheit um erste musikalische Erfahrungen mit den Kindern zu sammeln.

Termine:
Samstag, 3.12. und Samstag, 17.12.2016,
jeweils 14.30–15.30 und 16.00–17.00 Uhr

Kursraum: Lollipop-Raum Ida (2.OG)
Kosten: € 15,– pro Stunde
Anmeldung:
bei bfamily: 0699/11 68 32 68,
beate@bfamily.at, www.bfamily.at

Vortrag Beikost nach der 5-Elemente-Ernährung der TCM

Wer sich für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) interessiert, hat außerdem die Möglichkeit am Freitag, den 2.12.2016 am Vortrag „BEIKOST – nach der 5-Elemente-Ernährung der TCM“ teilzunehmen. Hier werden diverse Fragen rund um das Thema Essen für Babys und Kleinkinder beantwortet und Tipps gegen Verstopfung, Durchfall und Blähungen gegeben.

Termin:
Freitag, 2.12.2016, 10.00-11.30

Kursraum: Lollipop-Raum Happy (2.OG)
Kosten: € 18,– pro Teilnehmer/in
Anmeldung:
bei bfamily: 0699/11 68 32 68,
beate@bfamily.at, www.bfamily.at

Kinderkurs Q19
(c) Q19

 

In Kooperation mit Q19.

0
(Visited 58 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.