Grusel-Must-haves für die Kinder-HALLOWEENparty


Kinder Halloween-Party

Kaum eine Kinderparty, die so viel Nervenkitzel und Kostümspaß verspricht – die Kinder-Halloweenparty! Am 31. Oktober ist wieder so weit und mit ein paar kleinen Highlights wird die Gruselparty zum unvergesslichen Erlebnis im Freundeskreis. Wir mit diesen schaurig schönen Hilfsmittel für grauenhafte Partyatmosphäre:

Schaurige Einladungskarten

Mit den Einladungskarten beginnt der Halloween-Spaß und zeigt schon vorab den Stil, das Motto oder die Idee der einzigartigen Kostümparty. So kann man etwa aus Tonkarten ein Spukhaus entwerfen, bei dem die relevanten Daten hinter aufzuklappenden Türen und Fenstern liegen. Auch das Motto mit dem Hinweis aus passende Kostümpflicht darf nicht fehlen. Und der Ton der Texte darf dabei gerne etwas schroff klingen, denn Halloween ist kein Tag für Höflichkeitsfloskeln.

Mystisches Ambiente mit Licht

Greift zu vielen, kleinen und diffus wirkenden Lichtquellen wie etwa mit Tüchern oder Transparentpapier verhängte Lampen, Laternen und Teelichter. Auch flackernde Glühlampen mit geringer Wattleistung sind stimmungsvoll und blinkende Lichterketten schmücken noch dazu die Räumlichkeit. Dabei sollte auf warme Farben bei den Lichtquellen geachtet werde – wie etwa Rot, Orange, die zusammen mit kühlem Lila und Schwarz kombiniert werden.

Skelette, Spinnen und Co.

Jetzt kommen gruselige Skelette, Spinnennetze, Fledermäuse und Gespenster zum Einsatz. Luftballons setzten in den typischen Halloween-Farben Akzente, die sich ebenso in der Tischdekoration wiederfinden. Herabhängende Tücher und Girlanden dürfen ebenso in Hülle und Fülle zu sehen sein, wie Spinnennetze und fliegende Fledermäuse.

Nette Ideen gibt es auch bei babymoments

Downloads3

Die Geräuschkulisse

Erst die gruseligen Geräusche machen die Kinder-Halloweenparty perfekt und sorgen für die schaurige Stimmung. Ein einfacher CD-Player, der über einen Repeat Modus verfügt, kann eine CD mit entsprechenden Hintergrundgeräuschen über die Dauer der Party abspielen: tiefe Orgelgeräusche, Donner, Geheul oder schauriges Gelächter …

Gruselige Leckerbissen

Speisen und Getränke sollten sich ebenso dem Halloween-Motto anpassen – Ekelfaktor inklusive! Zum Beispiel eine Bowle, die als Glas mit eigelegten Augen wirkt, indem man in klaren Fruchtsaft Litschis mit einer Kirsche einlegt. Wer es noch ausgefallener mag, der kann in der Apotheke Einwegspritzen kaufen und diese mit kleinen Getränken füllen. Dazu gehören Muffins mit rotem Zuckerguss, die wie mit Blut überzogen aussehen. Und kalte Fleischspeisen erhalten ein schleimiges Aussehen, wenn man sie mit einer selbstgemachten grünen Gemüsepastete oder Dipp bestreicht!

Mörderischer Parcours

Alles darf in der Gestaltung etwas verwinkelt sein und dunkle Sitznischen strahlen gruselige Gemütlichkeit aus. Doch ein einfacher Weg – etwa zur Toilette – wird zum Hindernislauf: mit einem Hocker oder Tisch sowie mit vielen Kartons kann eine Wand errichtet werden, die nicht ganz so einfach zu durchqueren ist. Diese wird mit schwarzen Tüchern verhängt, sodass Gäste durch die Höhle hindurch kriechen müssen.

Wer von euch noch weitere Inspiration sucht, sollte mal bei der lieben Isabelle von Mother’s Finest vorbeischauen. Hier gibt’s ganz viel Anregung für tolle Verkleidungen und Accessoires!

0
(Visited 30 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.