Das ideale Wochenende in der Wachau

Die Wachau, Weltkulturerbe und bekannt für Weißweine wie den Grünen Veltliner, besticht gerade im Frühling durch satte Farben und die ersten Heurigen haben „aus g’steckt“, so die korrekte Bezeichnung für die Öffnungszeiten von Heurigen.

Ein Wochenende in der Wachau zu verbringen ist insbesondere in dieser Jahreszeit eine Empfehlung. Die Freizeitmöglichkeit sind nämlich immens. Radwege sind bestens ausgebaut und zumeist fernab der viel befahrenen Bundesstraße durch die Wachau, es gibt Ritterburgen, tolle Lokale, romantische Örtchen oder einfach nur atemberaubende Sonnenuntergänge über den Weinbergen.

Wachau Ausflug April Salon Mama 5

Wo beginne ich einen Ausflug in die Wachau am besten?

Die Wachau beginnt in Melk und endet in Krems (oder vice versa, je nachdem wen man fragt). Die Landschaft links und rechts der Donau ist das Weltkulturerbe Wachau. Die Landschaft ist gesäumt von Weinbergen und Tälern. Eine der beiden Städte ist auch der optimale Beginn für einen Wachauausflug, egal ob nur für einen Tag oder eine ganze Woche. Von dort aus gelangt man entweder mit der Donauuferbahn, dem Fahrrad, Auto oder Schiff in alle Städtchen und Orte dazwischen.

Wachau Ausflug April Salon Mama 3

Salon Mama Tipp: Die ÖBB bieten eine Bahn-Schiff-Stift Melk Kombiticket an. Dabei fährt man von Wien (es gibt auch andere Abfahrtsmöglichkeiten) aus mit dem Zug nach Melk, hat den Eintritt ins Stift (ein Must See, spätestens seit „Der Name der Rose“) und eine Schifffahrt nach Krems im Ticket inkludiert. Die Wachau auf einem Schiff zu erleben ist etwas ganz Tolles. Hier ist auch eine Sommersonnenwendefahrt mit einem Schiff zu empfehlen. Die Weinberge sind ringsum mit Feuer erleuchtet, die Schiffe „tanzen“ förmlich in mitten der Donau.

Wachau Ausflug April Salon Mama 4

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich nicht entgehen lassen?

Die eigentliche Sehenswürdigkeit sind die Landschaft, die Architektur, das Essen und der Wein. Die Kombination dieses besonderen Zusammenspiels ist das, was die Wachau so besonders macht. Nichtsdestotrotz gibt es einige „klassische“ Sehenswürdigkeiten, die einen Abstecher wert sind:

Die besten Heurigen und Unterkünfte

Nach einer ausgedehnten Radrundfahrt oder einem Spaziergang durch malerische Örtchen wie St. Michael, Rossatz oder Emmersdorf ist der Besuch eines Heurigen unumgänglich.

Es gibt unzählige kleine und große Heurigen, mal bekannter, mal weniger bekannt, aber in der Regel kann man beim Heurigenbesuch nichts falsch machen. Wenn aus’gsteckt ist, hilft meistens die ganze Familie mit und kredenzt werden zumeist kalte Speisen und natürlich hauseigener Wein. Das Servieren der eigenen Produkte ist sogar gesetzlich geregelt, weshalb es bei keinem Heurigen z.B. ein Bier gibt oder Limonaden aus dem Supermarkt.

Hotel Zum Schwarzen Bären
Copyright Zum Schwarzne Beeren

Die Familie Pritz bietet im Hotel Zum Schwarzen Bären in Emmersdorf, auf der gegenüberliegenden Seite von Melk, exzellente, regionale Küche und erst kürzlich komplett renovierte Zimmer an. Die Küche von Martin Pritz ist ein Geheimtipp und sehr saisonal geprägt (Stichwort: Spargelzeit). Emmersdorf ist u.a. auch ein idealer Ausgangspunkt, um mit dem Rad Richtung Spitz und Krems aufzubrechen.

Direkt nach Dürnstein, in einem verschlafenen Örtchen namens Unterloiben, gibt es im Loibnerhof bei der Familie Knoll den schönsten Garten der Wachau. Unzählige Kirsch- und Apfelbäume, ausladende Holzbänke und spitzenmäßige Küche sind die Zutaten für den Erfolg des Loibnerhof. Der große geschlossene Garten ist auch optimal für einen Besuch mit Kindern!

Das Landhaus Bacher an den Ausläufern der Wachau in der Nähe von Krems ist eine kulinarische Institution in Österreich:

5 Kochlöffel
2 Sterne im Guide Michelin
18 Punkte im Gault Millau
97 im a la Carte Guide
4 Gabeln und 99 Punkte bei Falstaff
Platz 96, San Pellegrino Liste 2014 Worlds#

So lesen sich die zahllosen Auszeichnungen, die Lisl Wagner-Bacher über die Jahre erkocht hat. Ein Highlight für Gourmets von nah und fern.

Landhaus Bacher
Landhaus Bacher © Joerg Lehman

Die dementsprechende Unterkunft gibt es auf der anderen Donauseite, das Steigenberger Hotel & Spa in den Felswänden der Stadt Krems bietet den besten Spabereich der ganzen Wachau.

Steigenberger-Krems-2
Copyright Steigenberger Hotels AG
Steigenberger-Krems-2
Copyright Steigenberger Hotels AG
Steigenberger-Krems-2
Copyright Steigenberger Hotels AG

Für weniger Chic und Noblesse ist Bernd Pulker’s Heuriger in Rossatz zu empfehlen. Insbesondere bei Einheimischen ist der Garten von Bernd Pulker sehr beliebt. Der ausgedehnte angeschlossene Spielplatz macht diesen Heurigen auch zu einem adäquaten Absacker mit Kind, Kegel, einem Aufstrichteller und Wachauer Laberl.

Wachau Ausflug April Salon Mama 2

Die Liste an Tipps und Empfehlungen ließe sich nahezu endlos weiterführen. Die Wachau ist ein Erlebnis aller Sinne und zu der richtigen Jahreszeit mit dem richtigen Programm ein Ausflug oder eine Reise, die sich auf jeden Fall auszahlt.

0
(Visited 2.055 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.