ON Market – unser Coffeeshop of the week


Stylisches Ambiente im ON Market

Modern und weltoffen soll es sein. Und ein Raum zwischen Öffentlichkeit und Rückzugsort. Das ON Market, obwohl abseits des Naschmarktes, fügt sich perfekt in das internationale Flair des Marktes ein.

ON Market – südasiatischer Lebensstil unweit des Naschmarktes

Zugegeben ohne die Empfehlung einer Freundin, wäre ich vermutlich nicht auf das ON Market aufmerksam geworden. Wer bei der Station Kettenbrückengasse aussteigt, geht doch in den meisten Fällen direkt auf den Naschmarkt und setzt sich dort in eines der gemütlichen Lokale; einmal Deli gefällig? Die Stimmung an einem kühlen Sommerabend ist dort auch einfach unbeschreiblich – Urlaubsfeeling, möchte ich sagen!

Doch dann der Augenblick des Staunens: Was, man kann sich auch mal in den umliegenden Gassen umschauen, nach einem Lokal? Was, direkt an der Wienzeile ist ein Nettes? Na gut, dann nichts wie hin und ausprobieren.

Wie üblich, sollte es natürlich ein Frühstück sein. Also nehme ich Platz an einem der Tische im Freien und bestelle erstmal einen Cappuccino. Obwohl wenig los ist, dauert es relativ lange bis meine Bestellung serviert wird.

Frühstück im ON Market

Frühstücksidylle an der Wienzeile

Das Essen ist toll, der Garten wirklich nett hergerichtet und das Personal durchschnittlich freundlich. Aber was hilft das, wenn ich meinen Kaffee und einen der vermutlich letzten warmen Sommer-Vormittage zwischen Wienzeilenverkehr und weißen Transportern verbringen muss? Drinnen sitzen kommt für mich nicht in Frage, solange es so warm ist, also krame ich meine Kopfhörer heraus und beginne ein wenig zu arbeiten.

Cappuccino an der Wienzeile

Die Lage an der Wienzeile ist wirklich schade. Mit Blick auf den Naschmarkt, kommt der Gedanke auf, ob man nicht doch einfach die Straße überqueren soll, um im geschützten Marktbereich den Kaffee zu genießen. Apropos Straße: Die Lage ist natürlich auch mit kleinen Kindern eher ungeeignet, wenn man sie nicht am Sessel festhalten möchte.

Nichtsdestotrotz entschädigt der Blick ins Innere des Lokales. Das moderne geradlinige Ambiente kann man in den südasiatischen Lebensstil eintauchen. Auch die Speisekarte, spricht für sich. Asiatische Spezialitäten à la Tofu-Gemüse-Eintopf finden sich auf der Wochenkarte, ebenso wie das „ON Market“ Tagessushi.

Hier ist alles möglich und alles flexibel. Vom Frühstück am Nachmittag über kleine, frische Imbisse zu jeder Tages- und Nachtzeit bis zum authentischen südasiatischen Menue mit internationaler Weinbegleitung.

Salon Mama Fazit

Speisekarte-ON-Market

Alles muss möglich sein, zu jeder Tageszeit Frühstück, Mittag- und Abendessen vereinen – so scheint der neue Trend im Restaurant-Business zu lauten. Das weltoffene Flair im Inneren des ON Market ist einen Besuch wert und auch die Speisekarte muss ausprobiert werden. Leider ist der Gastgarten direkt an einer der wohl meistbefahrensten Straßen Wiens ungünstig gewählt – vor allem mit dem Naschmarkt als Alternative, nur wenige Meter entfernt. Abends ein nettes Dinner mit gutem Wein ist sehr zu empfehlen. Das gemütliche Frühstück im Freien, könnte man aber anderswo einnehmen. Wir hätten da ein paar Vorschläge 😉 :Das Campus, das Caffé Latte Wien Neubau oder vielleicht das Café Josefine?

 

0
(Visited 68 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.