Original US Pancakes: Schnell und lecker


Seit dem letzten Urlaub hat die kleine Alma eine fast unstillbare Gier nach Pancakes. Zum Frstühck, zwischendurch, im Kinderwagen, in der Krippe – dem Hunger sind keine Grenzen gesetzt. Nun ja, diese Dinger sind nicht gerade gesund, aber bei den homöopathischen Dosen, die unsere Kleine konsumiert, ist das kein Problem. Wenn, dann schon eher für uns Eltern, die die Reste verspeisen.

Nach einigen Tests und unterschiedlichen Rezepten, präsentieren wir euch hier nun ein doch sehr einfaches aber tolles Pancakes Rezept. Da es sich im Prinzip um einen einfachen und ein wenig adaptierten Palatschinkenteig handelt, ist die Zubereitung auch für ungeübte Hobby-Köchinnen und Köche relativ problemlos.

Die Zutaten

  • 200 g Mehl (Salo Mama Tipp: Dinkelmehl)
  • 2-3 EL Staubzucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Eine Prise Salz
  • 2-3 Eier (je nach Größe)
  • 200 ml Milch
  • Butter

Die Zubereitung

Die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und die Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder Schneebesen vermischen.

Dann die Eier aufschlagen und den Dotter zu Mehl & Co. geben. Das Eiklar in eine separate Schüssel. Wichtig ist, dass ihr die Eier absolut klar trennt. Auch nur ein kleiner Anteil Dotter im Eiklar kann schon dazu führen, dass ihr keinen steifen Schnee mehr schlagen könnt. Wenn ihr Eidotter und Eiklar also getrennt habt, dann mit einem Mixer das Eiklar zu Schnee schlagen. Nach Belieben ein wenig Zucker hinzufügen.

Die Milch zur Mehlmischung geben und mit dem Mixer vermischen. Danach das geschlagene, weiße und feste Eiklar (Schnee) langsam unterheben bis eine zähe Masse entsteht.

Eine flache Pfanne (Crepepfanne) bei mittlerer Hitze mit ein wenig Butter bestreichen. 2-3 Esslöffel von der Masse in die Pfanne geben und kleine Kreise formen. Die Kreise entstehen nahezu von selbst und verlaufen Kreisförmig.

Sobald die Oberseite mit Bläschen überseht ist die Pancakes wenden.

Die fertigen Pancakes könnt ihr nach Belieben mit Bananen, Ahornsirup oder, wie ihr im Foto seht bei unseren Pancakes, mit Himebeeren und Blaubeeren, bestreuen.

Viel Erfolg und guten Appetit!

 

0
(Visited 374 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.