Quick and Healthy: Hirselaibchen


Ein Rezepttipp, der nicht nur Babys geeignet ist, sondern auch ein gesunder Mittagstisch für Erwachsene ist: Hirselaibchen.
Zugegebenermaßen habe ich vorher noch nie mit Hirse gekocht, aber diese ist sehr leicht zu verarbeiten. Ich habe Bio-Hirse im Supermarkt gekauft, diese für 2 Stunden ins kalte Wasserbad gelegt um sie ein wenig aufzuweichen und anschließend für ca. 10 Minuten gekocht bis die Hirse aufquellt. Danach abseien und zu Seite stellen.

Hier nun aber die eigentliche Zutatenliste für diese ausgesprochen guten Hirselaibchen:

  • 100g Goldhirse
  • 1 Ei
  • 2 Karotten
  • 30g geriebener Emmentaler
  • Vollkorn-Dinkel-Brösel
  • Frische Petersilie (gehackt)
  • Rapsöl (für die Pfanne)

Das Rezept ist denkbar einfach. Alle Zutaten einfach in einer Schüssel miteinander vermengen und dann die Hirse beimengen und mit dem Ei verrühren bis eine griffige Masse entsteht. Sollte die Masse (wie bei mir) zu wenig griffig sein, kann man einen Teil der Brösel untermischen. Danach kleine Laibchen formen und in wenig Rapsöl in der Pfanne heraus braten. Ich empfehle dazu einen frischen, grünen Salat oder einen Gurkensalat.

Ich habe von der oberen Menge gleich das dreifache gemacht und 2/3 davon eingefroren um auch länger etwas davon zu haben und in Zukunft eine schnelle, gesunde Mittagsmahlzeit für Alma parat zu haben.

Das Originalrezept stammt aus dem empfehlenswerten Buch Junika beginnt zu essen von Eva Kämper-Grachegg & Manuela Christl. Mehr dazu auch unter http://junikabeginntzuessen.com.

0
(Visited 481 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.