Kino mit Baby – ein spezielles Programm in Wien


Ein gemütlicher Freitag Abend mit der besten Freundin oder eine Verabredung mit dem Liebsten – ein Kinobesuch ist immer eine gute Idee für einen netten Abend. Mit einem Baby scheint ein Kino-Abend keine so verlockende Beschäftigung zu sein. Aber warum aufeinmal darauf verzichten? Das haben sich auch das Lugner Kino und das Votivkino gedacht.

Seit einiger Zeit wird in beiden Kinos regelmäßig am Vormittag ein spezielles Programm für einen Kinobesuch mit Baby angeboten.

Was beinhaltet das Angebot?

In beiden Kinos wird der Saal nicht ganz abgedunkelt, so dass es einfach ist, ohne Probleme während der Vorstellung hinaus zu gehen. Außerdem werden ein Wickeltisch und ein Flaschenwärmer angeboten und die Lautstärke der Filme reduziert, damit der Kinobesuch so angenehm wie möglich ablaufen kann.

Auf Grund des Wiener Kinogesetzes dürfen nur Babys bis zu einem Alter von 12 Monaten in den Saal mitgenommen werden. Der Eintritt ist für sie natürlich kostenlos.

Kino mit Baby im Votivkino

Die Vorstellungen finden 14-tägig immer am Dienstag um 11 Uhr statt. Die Karten können ab 10:30 an der Kassa gekauft werden. An der Bar kann man sich außerdem vor der Vorstellung zu Kaffee und Kuchen treffen.

Es werden Film aus dem laufenden Programm gezeigt, es gibt also regelmäßig neue Filme zu entdecken. Im Wochenprogramm des Votivkinos kann man an der roten Markierung erkennen, welche Filme im Rahmen des Babykinos angeboten werden.

Der Preis pro Vorstellung beträgt hier 7,50€ (für das Kind wird kein Eintritt verlangt). Der Saal umfasst 80 Sitzplätze und es herrscht freie Platzwahl.

Kino mit Baby in der Lugner City

Kino mit Baby gibt es in der Lugner City jeden Mittwoch um 11 Uhr. 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn müssen die Karten abgeholt werden. Der Preis beträgt pro Person 5€ (auch hier zahlt das Kind keinen Eintritt).

Gedimmtes Licht, reduzierte Lautstärke, Wickeltisch und Flaschenwärmer; das Kino bemüht sich den Aufenthalt für alle Mütter, Väter, Omas, Opas, Tanten… und natürlich Babys, so angenehm wie möglich zu gestalten. Besonders praktisch ist hier, dass man mit dem Aufzug direkt von der Tiefgarrage ins Foyer des Kinos fahren kann.

Warum sollte man einen Besuch im Babykino wagen?

Man kann das Schlafen des Kindes am Vormittag dazu nutzen, andere Mütter (oder Väter) zu treffen und gemeinsam ein paar angenehme Stunden zu verbringen. Die Ticketpreise sind günstig und es gibt eine Sonderbehandlung, die in den Nachmittags- und Abendveranstaltungen sonst nicht geboten wird.

Außerdem bietet sich für Kino-Liebhaber eine tolle Gelegenheit, der Leidenschaft gemeinsam mit dem Kind nachzugehen. Wie steht ihr zu einem Kinobesuch mit Baby? Wart ihr schon in einer Vorstellung der oben genannten Kinos mit dem eigenen Kind? Hinterlasst uns doch ein Kommentar mit euren Erfahrungen.

1
(Visited 456 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.