Späte Mütter? Warum Mamas mit 30+ klar im Vorteil sind


späte Mütter
(c) jennemarie/photocase.com

Schlaflose Baby-Nächte statt Partyfieber, Kinderwagen-Touren statt Kaffeehausrunde … ja, als Mama tauscht man Freizeit gegen Kinderzeit. Was für Mittzwanziger-Mütter Verzicht ist, ist für Mamas mit 30+ glückliches Familienleben. Warum? Weil sie wilde Partynächte und Kaffehausrunden schon längst gehabt haben. Und auch bei anderen Dingen sind späte Mütter klar im Vorteil!

Frauen empfinden das Alter zwischen 30 bis 39 Jahren als genau die richtige Zeit, um schwanger zu werden. Sie sind gefestigter in Beruf sowie Beziehung und haben bereits viele Wünsche verwirklicht. Eine ziemlich gute Grundlage für die Gründung einer Familie! Und viele von ihnen hatten sicher auch die Möglichkeit viele Abenteuer zu erleben, bevor sie sich auf das Elternsein, das größte Abenteuer von allen, eingelassen haben. Das ist eine der guten Neuigkeiten für späte Mütter. Weitere folgen jetzt:

Finanzieller Polster

Ab dem 30 Lebensjahr sind Frauen viel gefestigter im Beruf. Sie haben sich ihre Position bereits erarbeitet und haben daher auch ein höheres Einkommen und einen besseren finanziellen Polster zur Verfügung als sie es mit erst 20 hatten.

In der Ruhe liegt die Kraft

Späte Mütter haben in der Regel ein höheres Bildungsniveau, haben lange Zeit gehabt sich auf die Karriere zu konzentrieren und sind ein geregeltes Umfeld gewöhnt. Daher kann der unberechenbarer Faktor Kind in ihrem Leben oft drastischer empfunden werden, als es jüngere Mütter tun. Doch keine Sorge: Dafür haben sie sich ganz bewusst für den Nachwuchs entschieden und gehen daher viel relaxter mit schwierigen Situationen um. Dazu gesellen sich Männer, denen Frauen die Vaterrolle auch wirklich zutrauen.

Gesündere Kinder

Kinder von späten Müttern sind gesünder, werden größer und erhalten eine bessere Ausbildung als die Kinder von jüngeren Müttern – das hat zumindest eine Studie unter Mitwirkung des Max-Planck-Instituts für demographische Forschung ergeben. Die Ergebnisse der Forscher zeigen, dass die biologischen Risiken, die mit einer späten Schwangerschaft einhergehen können, von den positiven Veränderung im fortschrittlichen Medizinsystem kompensiert werden. Die Forscher fanden heraus, dass die Kinder älterer Mamas größer waren, bessere Schulleistungen erzielten und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit eine Universität besuchten als Kinder jüngerer Mütter.

So ein Baby verjüngt ungemein

Mit dem Alter hält man eher an Lebenserfahrungen fest und ist nicht offen für neue Blickwinkel. Das ändert sich mit einem kleinen Kind jedoch rasch. Plötzlich erkennt man die Faszination am Nichtstun oder, dass so ein Mittagsschlaf nicht immer nur was für die Kleinen ist. Da fühlt man sich gleich wieder wie 20, nach einer durchzechten Nacht! Ja, das hält jung und fit …

(Visited 480 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

1 Comment

  1. Rina 4. Dezember 2017 at 23:38

    Sehr unüberlegt geschriebener, nicht vorurteilsfreier und sehr stark verallgemeinernder Artikel. Der junge Mütter darstellt, als ob sie ihren Kindern weniger zu bieten hätten, als Mütter die über 30 sind. Schade, dass die Autorin es nicht geschafft hat in dem Artikel die Vorteile aller +30 Mamas zu beschreiben, ohne dabei durch schablonenhafte Vergleiche und den stümperhaften Bezug auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse alle Frauen, die unter 30 Mütter geworden sind, zu verunglimpfen.
    Es ist wirklich schade, so einen schlecht verfassten und verstörenden Artikel auf einem sonst so schönen Blog zu lesen, auf einer Platform, die sehr viele Menschen weltweit erreicht und von der ich ausgegangen bin, dass sich ALLE Mamas und werdenden Mamas inspiriert und verstanden fühlen sollen.
    Um ehrlich zu sein, erhoffe ich mir durch meinen Kommentar, dass dieser unterschwellig diskriminierende und unfaire Artikel gelöscht wird.
    Denn Artikel wie diese lassen jede Frau spüren, dass wir vom weiblichen Zusammenhalt und gegenseitigem Empowerment weit entfernt sind.
    – Rina (eine werdende Mama unter 30)

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.