Schloss Mittersill in den Kitzbüheler Alpen


Schon vor Jahren bin ich einmal am Schloss Mittersill vorbei gefahren und habe die besondere Lage des Hotels und den noch viel überwältigenden Ausblick wahrgenommen. Mitten im Nationalpark Hohe Tauern, umgeben von den Kitzbüheler Alpen. Umso schöner finde ich es, wenn man dann Jahre später an diesen Ort zurück kommt und dann tatsächlich dort auch wohnt. Im Zuge der Taufe meines Neffens in Kitzbühel haben wir beschlossen gleich ein verlängertes Wochenende als Pressereise dort zu verbringen.

Und das Schloss Mittersill war für uns ein perfekter Fit, denn wir konnten beides vereinen: Trubel und Familienfeier in Kitzbühel und Ruhe und Erholung in Mittersill.

Schloss Mittersill in den Kitzbüheler Alpen

Die Fahrt mit dem Auto von Kitzbühel nach Mittersill dauert knapp 20 Minuten, vorbei an kleinen Ortschaften und immer den Blick auf die wunderbaren verschneiten Kitzbüheler Alpen. Ich finde diese Gegend irgendwie mystisch, vor allem im Winter.

Was mir besonders gut am Schloss Mittersill gefallen hat ist die Kombination aus traditionell und modern. Die großen Räume und das historische Ambiente strahlen eine wahnsinnige Gemütlichkeit aus.  Und wir haben uns hier von Anfang an sehr wohl gefühlt.

Zimmer & Suiten

Mr. V hatte im Schloss genug Platz sich auszutoben und alles zu erkunden und Ms. A durfte sogar in der Rezeption etwas aushelfen.

Das absolute Highlight für unsere Tochter war unser Zimmer. Und wir waren nicht in irgendeinem Zimmer untergebracht, sondern in der sogenannten Turmsuite.  Die Suite ist mit ihren 60m2 sehr großzügig und Alma konnte es gar nicht glauben, dass sie ein eigenes Schlafzimmer mit eigenem Bad, Kleiderschrank, Kühlschrank, Schreibtisch und Fernseher hatte. Sie strahlte über das ganze Gesicht und alles wurde ausgeforscht. Für Mr. V war das Bad um einiges interessanter: Wie man sich vorstellen kann, sind bei einem Kleinkind Klopapierrollen zerreissen und im Zimmer verteilen um einiges lustiger.

Mir hat am besten der wunderschöne Ausblick gefallen. So einen Blick hat man selten aus einem Hotelzimmer und genau das ist es was mir in Erinnerung bleiben wird.

Gerade mit Kindern hat mir die Größe des Zimmers gefallen, mit seperater Couchlandschaft, Cafe Maschine, Wasserkocher und ganz viel Platz in den Schränken. Auch die Verbindungstür ins Zimmer meiner Tochter war sehr praktisch. Achja wir hatten sogar eine Sauna dabei, aber leider keine Zeit sie auch auszuprobieren.

Restaurant

Da wir von meiner Schwägerin, die gebürtige Kitzbühlerin ist, gehört haben, dass es im Restaurant des Schloss Mittersill eine hervorragende Küche geben soll, haben wir uns natürlich schon auf das Abendessen gefreut. Und wir wurden nicht enttäuscht: Man konnte aus mehreren Menüs „Pinzgauer Köstlichkeiten“ wählen und für die Kleinen gab es natürlich eine Auswahl an kinderfreundlichen Gerichten.  Uns hat es wahnsinnig gut geschmeckt und sobald Mr. V im Kinderwagen geschlafen hat, konnte auch ich den Abend so richtig genießen.

Ms. A freute sich nach dem Abendessen schon soo auf ihr Zimmer. Sie hat sich sofort gewaschen, Pyjama angezogen, Gute Nacht gesagt und ihre Zimmer Türe geschlossen. Okayyyy ;-)))) Das kannte ich gar nicht von ihr. 15 Minuten später öffnete ich leise die Türe und sie lag schlafend in ihrem Bett. Auch Mr. V schlief brav in seinem Reisegitterbett. Somit konnten auch wir mal ausspannen und früh schlafen gehen.

Das Schlossfrühstück am nächsten Tag war natürlich, wie erwartet, absolut lecker. Vom selbstgemachten Birchermüsli über Eier seiner Wahl bis hin zu Waffeln oder Pancakes blieb kein Wunsch offen. Leider waren unsere Kinder beim Frühstück immer etwas mühsam. Ich weiss nicht warum, aber von entspannt frühstücken war leider keine Rede. Mr. V wollte nur herumlaufen und wir konnten ihn auch mit Essen nicht im Kinderstuhl halten.  Aber das Service Personal war wirklich entzückend und hat uns öfters unter die Arme gegriffen und die Kinder bespaßt.

Verschneites Mittersill

Urlaub in den verschneiten Kitzbüheler Alpen bei Kaiserwetter! Was will man mehr. Nach einer gemeinsamen Schlosstour (das erste Schloss an der heutigen Stelle wurde 1130 erbaut!) wollten wir mit den Kindern noch die Sonne genießen und haben eine kleine Schneeballschlacht veranstaltet. Als Mr. V in seinem Kinderwagen geschlafen hat, konnte ich in der Sonne noch gemütlich meinen Cafe genießen, bevor es für uns Zeit wurde zur Taufe nach Kitzbühel zu fahren.

Denn Sonntag haben wir mit Entspannen verbracht. Von der Schlossdirektorin Stephanie Busch von Holtum haben wir ein Geheimnis verraten bekommen. In unserem Zimmer, der Turmsuite gibt es einen Geheimgang, der direkt auf die Terrasse des Schlossrestaurants führt. Meine Tochter bekam den Geheimschlüssel und los ging es! Und wieder wurden wir auf der Terrasse mit einem genialen Ausblick belohnt.

Spa im Schloss

Am späten Nachmittag wollten wir unbedingt noch ins Schloss Spa. Eine Stunde durfte ich mich bei einer Massage entspannen, während mein Mann mit den Kindern in unserem geräumigen Familienzimmer zu Mittag gegessen hat. Danach Bademantel an und ab in den beheizten Panorama Pool. Die Kinder liebten es! Natürlich gibt es von finnischer Aussensauna, Sole Dampfbad bis hin zu Infarotkabine alles um sich richtig entspannen zu können.

Coco Chanel, Henry Ford etc.

Jetzt will ich euch aber noch eine spannende Geschichte zum Schloss Mittersill verraten: Viele Filmstars, namhafte Adlige und Industrielle haben dort ihren Urlaub verbracht. Under anderem auch Coco Chanel, die sehr oft im Schloss Mittersill Urlaub machte. Hier hat sie sich zu einer ihrer berühmtesten Kreationen inspirieren lassen: der klassischen Chanel-Jacke. Die Uniform eines Liftboys von Schloss Mittersill stand angeblich Pate dafür. Als Hommage wurde im Schloss sogar eine Suite nach ihr benannt. Mit freistehender Badewanne und einem einzigartigen Blick auf die Berge!

Und irgendwie spürt man diese ganzen Geschichten und Erinnerungen im ganzen Haus. Wir haben auf alle Fälle unser kleines Get Away in die Kitzbüheler Alpen sehr genossen und waren nicht nur vom Hotel, sondern auch von der umliegenden Gegend sehr begeistert.

PS: Als ich dort war ist mir auch die schloßeigene Kapelle aufgefallen. Sicher ein cooler Ort für Hochzeiten und Taufen!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Schloss Mittersill „Pressereise“ 

0
(Visited 339 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare