Die Salon Mama Lieblingskleider Kollektion

Alle die mich kennen, wissen wie sehr ich Kleider liebe. Egal ob in Leinen, Musslin, Baumwolle oder Seide – mein Kleiderschrank hat mittlerweile schon ein paar schöne Stücke, manche sogar in mehreren Farben. Aber wenn ich einmal ein bestimmtes Label ins Herz geschlossen habe, dann bleibe ich auch dabei. Wie sagt man so schön: „Never change a winning team“. Eines haben diese Labels gemein: slow fashion! Alle Kleider werden unter fairen Bedingungen produziert und gibt es meist in limitierter Stückzahl. Und nachdem immer wieder viele von euch nach meinen Lieblingkleider Labels fragen, stelle ich euch ein paar davon heute vor.

We Bandits

We Bandits steht nicht nur für fair fashion, sondern auch für die derzeit trendigsten Kleider Wiens DIE FRIEDA. Die Frieda ist aus 100% Leinen, es gibt sie in unzählig tollen Farben und sieht bei jeder Frau irgendwie anders aus. Man kann das Kleid vorne oder hinten tragen – entweder mit Ledergürtel, einem Blumengürtel, einem Seidenschal oder einfach so wie es ist. Es kann elegant aber auch sportlich aussehen. Wie ihr merkt komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Mittlerweile habe ich 4 Friedas im Kleiderschrank und liebe sie alle heiss. Vor kurzem noch one size, gibt es die Frieda nun auch in einer kleinen petite Größe. Neben dem Concept Store auf der Neubaugasse im 7. Bezirk, gibt es jetzt auch einen Online Shop.

https://www.instagram.com/p/BxSr6OaHWqu/
https://www.instagram.com/p/BtDJusBHaG2/

Seaside Tones

Ein weiteres fair fashion Label, dass ich mittlerweile sehr gerne habe heisst: SeaSide Tones und ist aus Polen. Alle Produkte sind aus Leinen, sind handgemacht und sind von den Farben des Meeres inspiriert. Neben Kleider gibt es auch tolle Blusen, Hosen und Mäntel, natürlich auch aus Leinen.

https://www.instagram.com/p/Bwb_wzgn7kq/

Nobonu

Auch hier gibt es ein Frida Kleid, sowie eines mit dem Namen Matilda, Tamara und Emma. Auch die wunderbaren Kleider von Nobonu stammen aus Polen und sind aus 100% Leinen. Neben den wunderbaren Kleider, die auch perfekt für die Schwangerschaft und die Stillzeit ist, gibt es auch noch eine große Auswahl an süßer Kindermode.

https://www.instagram.com/p/BocPDjPHqZ1/
https://www.instagram.com/p/Bp6TlT5n_Z_/

Numero 74

Nicht aus Leinen, aber dafür aus einem anderen sehr angenehmen Stoff sind die Kleider von Numero 74. Wenn ihr mehr über Musslin erfahren wollt – hier habe ich einen Artikel darüber geschrieben. Die Welt von Numero 74 ist magisch und erinnert an Kindheitsträume. Auch hier werden alle Stücke von Hand gemacht und zwar in Thailand. Auch hier wird sehr viel auf faire Bedingungen Wert gelegt und man die wunderbare Geschichte hier nachlesen. Ich liebe vor allem die wunderschönen Farben und die einfachen Schnitte bei Numero 74. Und neben Kleider, Röcke und Blusen für Frauen gibt es noch viel mehr für Mädchen und Buben. Perfekt um im Sommer in Partnerlook mit den Kleinen zu gehen. Neben smallable findet man eine große Auswahl an Numero 74 auch seit kurzem bei kyddo.

https://www.instagram.com/p/BcLoks9F0-J/

Little Tienda

Little Tienda wurde von Em Dezentje 2012 in Australien gegründet mit dem Fokus auf handmade, fair-trade and slow fashion. Produziert wird in Mexiko. Schon lange steht ein blaues Maribel Kleid auf meiner Liste. Mal sehen, ob ich mir den Traum bald erfülle.

Das waren jetzt einige meiner derzeitigen Lieblingskleider Labels. Ich bin mir sicher, es werden noch einige dazu kommen. Ich freu mich über Tipps und Kommentare. Jetzt muss dann nur noch der langersehnte Sommer kommen 🙂

Fotos: Hersteller & Salon Mama

3
(Visited 1.701 times, 1 visits today)