Eine Gaumenfreude für heiße Sommertage – Saftiger Schoko-Marillenkuchen


Saftiger Schoko-Marillenkuchen

Es ist August! Jetzt hat nicht nur der Sommer Hochsaison, sondern auch die Marille. Saftig, aromatisch, angenehm süß und knallig orange eignet sich die Frucht ideal für frische, sommerliche Desserts und Kuchen – wie dieser saftige Schoko-Marillenkuchen. Die Reichhaltigkeit der Schokolade und die Säure der Marille harmonieren hier besonders gut. Außerdem wird dieser Kuchen durch die Verwendung von gemahlenen Mandeln anstelle von Mehl ganz besonders saftig. Ob als Kuchen zum Kaffee oder als opulentes Dessert – dieser saftige Schoko-Marillenkuchen lässt eure Geschmacksknospen garantiert aufleben.

Ein Stück Schoko-Marillenkuchen

Saftiger Schoko-Marillenkuchen Rezept:

Zutaten für 1 Form mit ca. 25x25cm:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Ei, verquirlt

Für die Marillenfülle:

  • 200g getrocknete Marillen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50ml Wasser
  • 50g fein gemahlene Mandeln
  • 1EL Speisestärke

Für die Schokomasse:

  • 130g Butter
  • 100g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
  • 1EL Kakaopulver, ungesüßt
  • 50g fein gemahlene Mandeln
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eier, Größe M
  • 60g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5-6 große, reife Marillen

Zutaten für saftigen Schoko-Marillenkuchen

Und so wird’s gemacht:

Backrohr auf 170°C oder 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen oder mit geschmolzener Butter ausfetten und mit Mehl bestauben.

Für die Marillenfülle die getrockneten Marillen mit Zitronensaft und Wasser kurz aufkochen lassen und bei schwacher Hitze 5-10 Min. köcheln lassen bis die Marillen die Flüssigkeit aufgesaugt haben. Von der Hitze nehmen, kurz abkühlen lassen und dann zusammen mit den gemahlenen Mandeln und der Speisestärke in einer Küchenmaschine so lange mixen, bis sich eine feine, einheitliche Masse ergibt. Zur Seite stellen.

Zutaten für Marillenfülle Marillenfülle

Für die Schokomasse die Butter mit der Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen lassen. Kurz abkühlen lassen, bis die Schoko-Butter-Mischung lippenwarm ist. Kakaopulver, Mandeln, den Inhalt einer halben Vanilleschote und eine Prise Salz untermischen.

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen

Die Eier kurz mit einem elektrischen Handmixer schaumig aufschlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen bis die Masse eine dickflüssige Konsistenz erreicht (ca. 5 Min.). Das Ganze nun vorsichtig unter die Schoko-Butter-Mischung heben. Dabei aufpassen, dass die Luft nicht aus der Eiermasse gerührt wird.

Eiermasse unter die Schoko-Buttermischung heben

Nun die Kuchenform mit dem Blätterteig auslegen. Dabei sicher gehen, dass der Teig ca. 1cm über die Seitenränder steht, da er beim Backen etwas schrumpfen wird. Mit einem Löffel die Marillenfülle vorsichtig auf dem Blätterteig verstreichen und dann die Schokomasse in die Form füllen.

Marillenfülle auf dem Blätterteig verteilen Schokomasse auf der Marillenfülle verteilen

Zum Schluss jede Marille in 6 gleich große Spalten schneiden und mit der Schnittseite nach oben auf der Schokomasse eng aneinander reihen. Bevor der Kuchen in den Ofen kommt, den Blätterteigrand mit einem verquirlten Ei bestreichen und die Marillen mit 2TL braunem Zucker bestreuen.

Kuchen bereit zum Backen

Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten für ca. 40-45 Min. backen. Der Kuchen ist fertig, wenn bei einer Stäbchenprobe noch ein paar Teigkrümel am Zahnstocher kleben bleiben. Er soll unbedingt saftig bleiben, deshalb nicht überbacken – auch, wenn die Schokomasse auf den ersten Blick noch nicht fertig gebacken scheint. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, wird die Fülle fest und wunderbar saftig.

Saftiger Schoko-Marillenkuchen

Salon Mama-Tip: Noch warm und mit einer Kugel Vanilleeis serviert eignet sich dieser saftige Schoko-Marillenkuchen auch ideal als Dessert.

0
(Visited 881 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.