Countdown Schule: Alles für den Schulanfang

Alles für den Schulanfang - Salon MamaSchultasche aussuchen, Hefte kaufen und den Schulweg trainieren – der Countdown zum Schulstart läuft und ein neuer Lebensabschnitt des Kindes beginnt. Doch den Start in die Selbständigkeit schlau zu planen ist gar nicht so einfach. Wir haben alles für den Schulanfang und wissen worauf es wirklich ankommt – für Kind und Eltern!

Endlich ist es soweit: der erste Schultag rückt näher. Während die kleinen ABC-Schützen es kaum erwarten können ihre Hefte mit Leben zu füllen, wissen Eltern nicht was genau auf sie zukommt. Aufregung macht sich breit und man weiß nicht so recht wer von beiden wohl nervöser ist: das Kind oder die Eltern? Vermutlich Letztere, denn mit September ist das eigene Kind offiziell kein Nesthäkchen mehr. Damit die Umstellung beiden auch leicht fällt und der Schritt in die neue Selbstständigkeit gelingt, will der Schulstart gut vorbereitet sein:

Tag der offenen Tür: Den „Tag der offenen Tür“ besuchen Kinder meist schon vom Kindergarten aus. Wenn nicht, sollten Eltern zusammen mit ihren schulreifen Kids die Grundschule kennenlernen, die Lehrer treffen und erste Kontakte zu Eltern knüpfen. Und ja, ein verbündeter Erwachsener über die Schulzeit hinweg ist Goldes wert. Gemeinsam ist man schließlich stärker – das gilt auch für den Schulstart. Daher sollten sich Eltern zu Schulbeginn mit einem Kindergartenfreund, der in die selbe Schule geht, verabreden und dafür sorgen, dass beide die selbe Klasse besuchen dürfen.

Den Schulweg üben: Ein Stück Selbstständigkeit beginnt mit dem alleinigen Beschreiten des Schulweges. Das macht Kinder stolz und selbstbewusst. Grund genug also, sein Kind rechtzeitig mit dem Schulweg vertraut zu machen und die Strecke regelmäßig zu Fuß oder mit dem Bus zu erkunden.

Alleine anziehen: Mit dem Kind vorab Zahlen üben und erste Leseübungen versuchen? Nein! Denn das ist der falsche Ansatz um das eigene Kind schulfit zu machen. In der Schule sind Kinder großteils auf sich alleine gestellt – das setzt selbstständiges An- und Ausziehen voraus. Auch das Schleifenbinden und das Schließen des Reisverschlusses sollte zu Schulbeginn sitzen. Das kommt nicht nur dem Sportunterricht zugute, sondern spart Eltern beim Start in den Tag viel Nerven und Zeit.

Betreuung für den Nachmittag: Die Schule schließt früher als der Kindergarten! Aber keine Panik: Wer frühzeitig eine Nachmittagsbetreuung eingeplant, schafft weiterhin den Spagat zwischen Job und Kind. Doch nicht alle Betreuungstätten erledigen die Hausaufgaben mit Kindern oder kontrollieren diese auf Richtigkeit. Das müssen Eltern selbst erledigen und sollten daher bald eine Stunde für Hausübung und Lernen in den Alltag mit einplanen.

Anekdoten erzählen: Kinder sind genauso aufgeregt wie ihre Eltern. Warum also nicht vorab schöne Geschichten über die Schulzeit vorlesen oder selbst Anekdote erzählen. Aber spätestes beim Aussuchen der Schultüte kommt Vorfreude auf, versprochen!

0
(Visited 113 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.