Travel Guide Tulum mit Kindern: Die besten Insidertipps


Unser Familien Traumurlaub in Tulum Beach ist mittlerweile schon fast 4 Monate her, aber nach wie vor zehren wir von dieser ganz besonderen Zeit. Es hat uns als Familie wahnsinnig bereichert und es wurde uns wieder bewusst, wie wichtig es ist diese Erfahrungen gemeinsam zu erleben. Wunderschöne Momente sammeln und Erinnerungen schaffen. Mein Sohn hat in Tulum das Laufen gelernt und meine Tochter ist ihren Schnuller los geworden.

Unsere Erfahrungen mit Langstreckenflüge mit kleinen Kindern habe ich hier zusammengefasst und im 1. Teil unseres Travel Guide Tulum mit Kindern handelt von unserem Hotel und allgemeinen Infos zu Tulum.

Im 2. Teil unseres Travel Guides will ich euch über unsere liebsten Restaurants, besten Boutiquen und coolsten Bars & Hotspots erzählen.

Travel Guide Tulum mit Kindern: Die besten Insidertipps

Das Tolle an Tulum Beach ist, dass eigentlich alle coolen Restaurants, Bars und Boutiquen an einer Strasse versammelt sind die zwischen Dschungel und Meer liegt.  Da die Lage unseres Hotels La Zebra sehr zentral war, konnten wir nahezu alles zu Fuss bewerkstelligen. Meistens sind wir abends mit dem Kinderwagen rauss, haben uns ein paar Boutiquen angesehen, ein bis zwei Drinks wo genommen und als dann Mr. V im Buggy eingeschlafen ist, sind wir dann in Ruhe essen gegangen.

Wie ich schon im 1. Teil meines Tulum Guides geschrieben habe, ist die Strasse auf der sich alle Restaurants und Bars befinden, sehr holprig und auch etwas eng, weil es nicht wirklich einen Gehsteig gibt, aber das hat uns nicht wirklich am abendlichen Spaziergang gestört.

Die schönsten Boutiquen in Tulum Beach

Als ich das erste Mal die Strasse auf und ab ging, war ich aufgeregt und euphorisch zu gleich. Zumindest auf den ersten Blick hätte ich jede Boutique leer kaufen können. Wunderschöne Tuniken, Hüte, Korbtaschen, Boho Ohrringe, Badeanzüge und Pareos. Ich dachte endlich kann ich mich für den kommenden Sommer eindecken. Leider wurde meine Euphorie etwas gedämpft, denn die Preise erinnern eher an New Yorker Boutiquen als an Mexikanische Handarbeit. Die meisten Tuniken haben um die 500 $ gekostet, nicht gerade ein Schnäppchen. Nichts desto trotz habe auch ich ein paar Kleinigkeiten gefunden 😉 Meine Lieblingsauswahl an Boutiquen, die auch alle and der Hauptstrasse gelegen sind, stelle ich euch kurz vor:

WILD SEA BOUTIQUE 

Tolle Boho Tuniken, lange Kleider und coole Fransenohrringe. Ich habe mir auch das schwarzes Kleid, dass ich auf vielen Fotos trage, hier gekauft.

Mr. Blackbird 

Extrem coole Sandalen, Armbänder, Taschen und viel selbstgemachten Schmuck.

Posada Margeritha 

Die Posada Margeritha ist nicht nur eine Boutique sondern auch ein Hotel und ein italienisches Restaurant. Die Boutique hat schöne Tuniken und auch einiges an süßen Babygewand. Aber leider auch wahnsinnig teuer.

Bendito Tulum 

DIE Boutique im Bohemian Style in Tulum mit magischen Traumfänger und einer schönen Auswahl an Sandalen, Tuniken, Taschen und Accessoires.

Km 33 Tulum

Im Km 33 gibt es eine sehr große Auswahl an Hüten und Körben und vor allem mexikanischen Brands.

 

Die besten Restaurants in Tulum Beach

Ich habe schon im 1. Teil meines Travel Guides geschrieben, dass ich noch nie so gut in einem Urlaub gegessen habe wie in Tulum. Es gibt einfach herrliche Tacos in so vielen verschiedenen Variationen. Frisches Obst, leckere Avocados und überhaupt wird durch den großen Anteil an Yoga Retreats gesundes Essen und Superfood in Tulum groß geschrieben.

Hartwood

Das Hartwood zählt zu den 50 besten Restaurants der Welt. Das war einer der Gründe, warum mein Mann als leidenschaftlicher Koch unbedingt dort hin gehen wollte. Wir haben sogar 1 Monat davor unseren Tisch reserviert, da wir wussten, dass das Restaurant nahezu immer ausreserviert ist. Wer glaubt, das Hartwood ist ein edler Schuppen irrt. Nahezu puristisch und ohne elektrischen Geräte wird hier gekocht. Die Karte wird jeden Tag neu geschrieben und es gibt einen Tagesfisch und Fleisch aus der Yukatan Region. Es wird alles mit Bananenblättern serviert und die sogannten Costillas, das sind Pork Ribs sind das bekannteste Gericht im Hartwood. Wer Lust auf das Hartwood Essen hat, aber nicht so schnell nach Tulum kommt, kann auch hier das Kochbuch kaufen.

Eine lustige Episode habe ich noch zum Hartwood zu erzählen. Wie ihr euch vorstellen könnt, haben die meisten Gäste schon Wochen vorab ihren Tisch reserviert. Auch ist das Lokal sehr eng und nahezu rustikal. Als wir mit schlafendem Baby im Buggy und 3-jähriger im Schlepptau zu unserem sehr kleinen Tisch geführt wurden, hat uns ein älteres Ehepaar verdutzt angesehen und du konnstest in ihren Augen lesen, was sie sich gedacht haben: „Jetzt sind wir endlich in diesem genialen Restaurant und neben uns sitzt ein Familie mit zwei kleinen Kindern, was für ein Pech kann man haben.“ Jedoch wurde der ernste Blick von Minute zu Minute freundlicher, denn sie haben bemerkt, dass sie sich umsonst Sorgen gemacht haben. Baby V hat seelenruhig geschlafen und Alma hat genüßlich ein Eis gegessen und war happy. Es hätte natürlich auch anders laufen können, aber ich kann nicht oft genug betonen, dass Kinder an unserem gesellschaftlichen Leben auch teilnehmen dürfen, ja sogar sollen! Nur so lernen sie frühzeitig, wie man sich in einer Gesellschaft eingliedert.

 

Casa Jaguar

Im Casa Jaguar waren wir gleich am Anfang unseres Urlaubes und waren hellauf begeistert. Es ist wie ein geheimer dunkler Ort mit versteckten Schätzen, viel Kerzen und ganz viel Stein. Die Speisekarte ist ziemlich klein und einen Tick origineller was die Speisenzusammensetzung ist. Was uns jedoch am besten am Casa Jaguar gefallen hat war die absolute Kinderfreundlichkeit. Das Personal hat sich liebevoll um unsere Tochter gekümmert, mit ihr gespielt, während wir in Ruhe essen konnten und Baby V in seinem Buggy geschlafen hat. Alma war so begeistert, dass nach diesem Abend jeden Abend dort hingehen wollte 🙂

 

Gitano

Ganz ehrlich, für mich das beste Restaurant/ Bar in Tulum. Die Location mitten im Dschungel ist einfach der Wahnsinn. Eine Mischung aus Restaurant und Club mit cooler Atmosphäre. Voller Kerzen und extrem entspannte Stimmung. Der DJ wechselt sich mit cooler Live Musik ab. Und das alles mit Baby und Kleinkind? Ja, es war kein Problem, Baby V hat wieder im Kinderwagen geschlafen (ihm macht laute Musik gar nichts) und A hat sich als sie müde war auf die Bank gelegt und ist auch gleich eingeschlafen. Das Essen war genau nach meinem Geschmack. Tostadas mit Tuna Sashimi, Avocados und Radish habe ich gleich zweimal bestellt. Hier findet ihr die Speisekarte.  Und die Cocktail Karte kann sich auch sehen lassen. Es ist nicht nur bei einem Gitano Mojito mit Mezcal, Rum, Hibiskus und Minze geblieben.

Foto: copyright Gitano

Safari Tulum

Campfire Food auf höchstem Nivau mit leckeren getrüffelten Pommes, Ceviche Tostadas und herrlichen Tacos. Dazu natürlich ein Mezcal Margarita. Einzig und allein die lästigen Mosquitos trüben die gemütliche Lagerfeuer Atmosphäre etwas.

 

Garden Secreto

Der geheime Garten von Tulum mit vielen Vintage Möbeln und dem Motto EAT, LOVE AND REPEAT zeigt mehr die verträumte Seite von Tulum. Mexikanische Gewürze werden mit internationaler Küche vermischt und auch hier spürt man das Credo von Tulum: Gutes Essen, gute Drinks, gutes Service und gute Atmosphäre.

 

Die coolsten Spots in Tulum Beach

 

Coco Tulum Beach Club

Der Coco Tulum Beach Club ist Teil eines Boutique Hotels mit kleinen Cabanas und Suites. Am Strand findet ihr dann die mittlerweile fast schon berühmten Schaukeln des Coco Beach Club. Das Motiv ist sehr beliebt und man findet es immer wieder auf Instagram. Aber zu Recht, denn auch wir haben uns in diesen Blick verliebt. Jedoch finde ich den Beach Club etwas überbewertet, hat uns persönlich nicht so gut gefallen, aber die Lage ist wirklich der Hammer. Daher definitiv ein Ausflug wert!

Mur Mur Tulum

Das Mur Mur Tulum ist auch direkt an der berühmten Dschungelstrasse mit dem Focus auf authentisches mexikanisches Essen. Gegessen haben wir selbst dort nicht, aber wir haben ein paar Cocktails an der angrenzenden Bar getrunken und es war einer der besten Mexzal Margertia von Tulum. Und auch hier gibt es wieder Schaukeln 😉

Taqueria La Eufemia  „Tulums best kept secret“

La Eufemia ist quasi DER INSIDERTIPP – ein kleiner Beachclub und Taqueria an einem der schönsten Strände der Welt.  Weisser Strand, Beachchairs und eindeutig die günstigsten Tacos Tulums. Das heisst wenn man einmal wirklich Lust hat auf etwas mehr Basic Food – aber trotzdem wahnsinnig gut! –  mit Plastik Chairs, dafür direkt mit den Füssen im Sand sitzen, dann ist man hier richtig. Aber ganz leicht zu finden ist das La Eufemia nicht, nur ein kleines Schild zeigt den Weg zum Strand.

Salon Mama Tipp: es gibt auch ein köstliches und sehr günstiges Frühstück dort! (in den meisten Hotels in Tulum ist das Frühstück nämlich a la carte und nicht im Zimmerpreis inbegriffen!)

Sanara Tulum

Das Sanara ist eines der beliebtesten Yoga Retreats in Tulum. Direkt neben unserem Hotel gelegen, war es naheliegend, dass wir mittags einmal einen Besuch abstatten. Die Speisekarte besteht hauptsächlich aus Superfood – frische Zutaten und köstliche Detox Drinks. Alma hatte einen Erdbeer Smoothie! Und der Blick, was will man mehr.

La Zebra Tulum Beach Club

Über unser Hotel La Zebra haben wir schon im 1. Teil ausführlich beschrieben. Nichts desto trotz will ich den Beach Club noch einmal hervorheben. Nachdem wir uns in diesen zwei Wochen wirklich einige Hotels und Beachclubs angesehen haben, finde ich, dass das La Zebra mit Kindern einfach genial war. Auch Familien, die in anderen Hotels wohnten, sind oft unter Tags ins La Zebra gekommen, denn nur wenige Hotels sind so kinderfreundlich mit einem eigenen Spielplatz, einen Pool und wirklich liebevollem Personal.

 

Und damit ihr einen ECHTEN Einblick in unsere Tulum Reise bekommt, haben wir ein kleines Video gemacht. Das wird in Kürze online sein!

Wenn ihr noch Fragen habt oder eigene Geheim Tipps, dann schreibt mir! Für uns war es auf alle Fälle der bisher schönste Urlaub.

1
(Visited 424 times, 1 visits today)

Kommentare

Kommentare